02:54 25 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Gefängnisflucht in Wologda: Polizei sucht nach Komplizen - Zivile Drohne im Einsatz

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Nach der spektakulären Gefängnisflucht am Donnerstag im Gebiet Wologda hat die Suche nach den beiden Komplizen des Ausbrechers begonnen, wobei dem regionalen Zivilschutz zufolge ein unbemanntes Luftfahrzeug im Einsatz ist.


    Nach der spektakulären Gefängnisflucht am Donnerstag im Gebiet Wologda hat die Suche nach den beiden Komplizen des Ausbrechers begonnen, wobei dem regionalen Zivilschutz zufolge ein unbemanntes Luftfahrzeug im Einsatz ist.

    Die Drohne ermögliche es Zivilschutz-Fachleuten und der Polizei, das Territorium von Wologda aus der Vogelperspektive zu beschauen, teilte die Zivilschutz-Behörde mit.


    Der verurteilte Mörder Alexej Schestakow, der am Donnerstag mithilfe eines Hubschraubers aus einer Strafanstalt mit strengen Haftbedingungen im Ort Scheksna, Gebiet Wologda, geflüchtet war, befindet sich schon im Gewahrsam der Polizei. 
    Am Donnerstagmorgen hatten der Bruder des Verurteilten und eine Frau den Helikopter bestiegen, der für einen kommerziellen Privatflug gechartert worden sein soll. Als der Hubschrauber jedoch gestartet war, holten die beiden Waffen hervor und zwangen den Piloten, ein Seil über der Haftanstalt auszuwerfen, über das der Verurteilte an Bord kam. Die Maschine landete im Ort Burzewo bei Wologda, wo der Ausbrecher und seine Helfer ausstiegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren