19:48 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Al-Dschasira will Frankreich vom „Schützen aus Toulouse“ gemachtes Video übergeben

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Blutbad vor israelischer Schule in Toulouse (12)
    0 0 0

    Die Führung des katarischen TV-Senders Al-Dschasira wird den Ermittlungsbehörden Frankreichs die vom „Schützen aus Toulouse“ Mohammed Merah gemachte Videoaufzeichnung übergeben, teilte am Mittwoch die Pariser Zeitung „Parisien“ mit.

    Die Führung des katarischen TV-Senders Al-Dschasira wird den Ermittlungsbehörden Frankreichs die vom „Schützen aus Toulouse“ Mohammed Merah gemachte Videoaufzeichnung übergeben, teilte am Mittwoch die Pariser Zeitung „Parisien“ mit.

    Wie die Zeitung schreibt, hat Zied Tarrouche, Direktor der französischen Redaktion von Al-Dchasira, nach Konsultationen der Verwandten der Opfer des „Schützen“ mit ihren Juristen und Anwälten eine solche Entscheidung getroffen.

    Zuvor hatte das Pariser Büro des TV-Senders Al-Dschasira ein Kuvert mit einem Brief und einem Flash-Speicher erhalten, auf dem das vom „Schützen aus Toulouse“ gemachte Video der Morde aufgezeichnet worden war.

    Laut Tarrouche dauert die Aufzeichnung 25 Minuten an. Auf dem Video sind chronologisch drei Terroranschläge vor dem Hintergrund der Musik und der Koran-Lektüre zu sehen, die Stimme des Mörders und die Stimmen der Opfer zu hören. Das Video ist betitelt „Al-Qaida greift Frankreich an“.

    Am Dienstag wurde jedoch bekannt, dass Al-Dschasira dieses Videomaterial aus ethischen Gründen nicht ausstrahlen wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Blutbad vor israelischer Schule in Toulouse (12)