16:20 20 Juli 2018
SNA Radio
    Panorama

    Kampfjet Su-27 im Gebiet Kaliningrad notgelandet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die Militärermittlungsabteilung für die Garnison Kaliningrad (russische Exklave an der Ostsee) hat mit der Überprüfung des Zwischenfalls vom Dienstag mit einem Kampfjet begonnen, wie das Ermittlungskomitee Russlands mitteilt.

    Die Militärermittlungsabteilung für die Garnison Kaliningrad (russische Exklave an der Ostsee) hat mit der Überprüfung des Zwischenfalls vom Dienstag mit einem Kampfjet begonnen, wie das Ermittlungskomitee Russlands mitteilt.

    „Um etwa 17. 00 Uhr MEZ bekam der Pilot bei einem Trainingsflug in Höhe von etwa 600 Metern von einem Sensor eine Information darüber, dass das linke Triebwerk ungleichmäßig arbeitet.

    Der Pilot stellte die Erfüllung seiner Aufgabe ein, schaltete das defekte Triebwerk ab setzte zur Landung mit einem Triebwerk an. Bei der Landung rollte das Flugzeug bei Seitenwind über die Start- und Landebahn hinaus. Dabei brach das Bugfahrwerk. Der Pilot verließ selbständig das Cockpit“, wird in der Mitteilung betont.

    Zur Höhe des entstandenen Sachschadens werde ermittelt, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren