12:08 23 Juli 2018
SNA Radio
    Panorama

    63 Prozent russischer Dollar-Millionäre investieren in ausländische Immobilien

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Rund 63 Prozent der russischen Dollar-Millionäre investieren laut Knight Frank, dem weltweit größten unabhängigen Immobilienberater mit Sitz in London, in ausländische Wohnimmobilien.

    Rund 63 Prozent der russischen Dollar-Millionäre investieren laut Knight Frank, dem weltweit größten unabhängigen Immobilienberater mit Sitz in London, in ausländische Wohnimmobilien.

    Laut Jelena Jurgenewa, Chefin einer Regionalabteilung des Departements Wohnimmobilien von Knight Frank, ist jeder sechste Immobilienkäufer in London ein russischer Staatsangehöriger.

    „Russlands Bürger betrachten Investitionen in Immobilien, die in erster Linie in Kurorten sowie in den Finanzmetropolen der Welt zum Verkauf stehen, als eine sichere Kapitalanlage“, sagte Jurgenewa am Mittwoch in einem Journalistengespräch.

    Die meisten Käufer bezahlen die erworbenen Immobilien mit Eigenkapital plus geliehenem Geld, hieß es.

    „Die Zeiten sind längst vorbei, wo die Russen mit Geldkoffern ankamen“, so Jurgenewa. Derzeit seien russische Bürger näher an die sogenannte zivilisierte Welt herangerückt, was die Aufnahme einer Hypothek zum Kauf von europäischen Immobilien angehe.

    Russische Millionäre sind derzeit laut Jurgenewa Spitzenreiter beim Kauf von Zweithäusern im Premium-Segment im Ausland. Ihnen folgen Staatsbürger von Hongkong, Großbritannien und Frankreich. Übrigens können die Russen bald ihre führenden Positionen an Käufer südostasiatischer Abstammung verlieren. 

    Am populärsten für den Kauf von Zweithäusern im Premium-Segment seien für russische beziehungsweise europäische Millionäre die USA sowie westeuropäische Länder wie Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien, so die Expertin.

    Am Mittwoch hatten der Immobilienberater Knight Frank und Citi Private Bank ihren analytischen Jahresbericht russischen Journalisten vorgestellt. Der Bericht gilt Investitionsvorlieben der Wohlhabenden mit Investitionskapital ab 100 Millionen US-Dollar weltweit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren