07:26 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama

    Dutzende Verletzte bei Explosionsserie in Ukraine

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionsserie in Ukraine (12)
    0 0 0
    Abonnieren

    Mindestens vier Explosionen haben am Freitag die ostukrainische Industriestadt Dnjepropetrowsk erschüttert. Dutzende Menschen erlitten Verletzungen. Behörden ermitteln wegen Terrorismus. Laut Medien brach der Mobilfunk in der Stadt zusammen.

    Mindestens vier Explosionen haben am Freitag die ostukrainische Industriestadt Dnjepropetrowsk erschüttert. Dutzende Menschen erlitten Verletzungen. Behörden ermitteln wegen Terrorismus. Laut Medien brach der Mobilfunk in der Stadt zusammen.

    Wie die Sprecherin des ukrainischen Katastrophenschutzministeriums, Julia Jerschowa, der Agentur AFP mitteilte, sind 27 Menschen, darunter neun Kinder, verletzt worden.

    Nach Angaben des Innenministeriums ereignete sich die erste Explosion gegen 10:50 Uhr MESZ an einer Bushaltestelle. Der Sprengsatz war offenbar in einem Abfallkorb versteckt gewesen. Innerhalb von einer Stunde folgten an verschiedenen Orten der Stadt drei weitere Explosionen.

    Medien berichteten unter anderem, dass  es sechs bis zehn Explosionen gegeben habe. Nach Angaben der Agentur Most-Odessa brach der Mobilfunk in Dnjepropetrowsk zusammen.

    Die Staatsanwaltschaft des Gebiets Donezk leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Terrorismus ein. Staatspräsident Viktor Janukowistch ordnete die Bildung einer speziellen Ermittlungskommission an. Der ukrainische Innenminister Vitali Sachartschenko ist nach Dnjepropetrowsk aufgebrochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Explosionsserie in Ukraine (12)

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote