19:33 25 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russlands Botschaft in Jakarta: Flugschreiber vom verunglückten SSJ-100-Jet noch nicht gefunden

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Absturz von russischem Superjet 100 in Indonesien (49)
    0 0 0

    Die russische Botschaft in Jakarta hat die Berichte dementiert, laut denen die Flugschreiber von dem am 9. Mai in Indonesien verunglückten Flugzeugs Sukhoi SuperJet-100 (SSJ-100) gefunden seien.

    Die russische Botschaft in Jakarta hat die Berichte dementiert, laut denen die Flugschreiber von dem am 9. Mai in Indonesien verunglückten Flugzeugs Sukhoi SuperJet-100 (SSJ-100) gefunden seien.

    In einem Gespräch mit RIA Novosti berief sich der Pressesprecher der Botschaft, Dmitri Solodow, auf den indonesischen Stab der Bergungsoperation.

    Wie die Zeitung „Jakarta Post“ zuvor am Sonntag berichtet hatte, sei zumindest einer der Flugschreiber von SSJ-100 gefunden worden.

    Die Maschine war bei einem Schauflug gegen den Abhang des Berges Salak auf der Insel Java in 1 600 Meter Höhe gestoßen. An Bord des Flugzeugs befanden sich 45 Insassen aus fünf Ländern, darunter acht Vertreter Russlands.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Absturz von russischem Superjet 100 in Indonesien (49)