12:28 21 Februar 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russische Bergungsmannschaften am Ort des SSJ-100-Absturzes in Indonesien im Einsatz

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Absturz von russischem Superjet 100 in Indonesien (49)
    0 0 0

    Russische Bergungsmannschaften haben am Sonntag ihre Arbeit am Berg Salak in Indonesien aufgenommen, wo am 9. Mai die russische Maschine SSJ-100 bei ihrem Schauflug abgestürzt war.

    Russische Bergungsmannschaften haben am Sonntag ihre Arbeit am Berg Salak in Indonesien aufgenommen, wo am 9. Mai die russische Maschine SSJ-100 bei ihrem Schauflug abgestürzt war.

    Wie das russische Zivilschutzministerium mitteilte, wurde im Raum des Unglücks ein Lager eingerichtet. Zur Teilnahme an der Bergungsaktion seien zwei Flugzeuge des Typs Il-76 mit Bergungsmannschaften und Ausrüstungen sowie mit einem Hubschrauber vom Typ Vo-105 nach Indonesien entsandt worden.

    SSJ-100 war bei einem Schauflug gegen den Abhang des Berges Salak auf der Insel Java in 1 600 Meter Höhe gestoßen. An Bord des Flugzeugs befanden sich 45 Insassen aus fünf Ländern, darunter acht Vertreter Russlands.

    Themen:
    Absturz von russischem Superjet 100 in Indonesien (49)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren