SNA Radio
    Panorama

    Waldbrände in Sibirien: Smog legt Flughafen von Tomsk lahm

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der Flugbetrieb auf dem Flughafen von Tomsk (Westsibirien), der bereits am Donnerstag wegen Smog, der von Waldbränden in der Gegend herrührt, unterbrochen war, steht erneut still. Am Freitagmorgen mussten alle Flüge angehalten werden, meldet RIA Novosti unter Hinweis auf einn Vertreterin des Flughafens.

    Der Flugbetrieb auf dem Flughafen von Tomsk (Westsibirien), der bereits am Donnerstag wegen Smog, der von Waldbränden in der Gegend herrührt, unterbrochen war, steht erneut still. Am Freitagmorgen mussten alle Flüge angehalten werden, meldet RIA Novosti unter Hinweis auf einn Vertreterin des Flughafens.

    Die entstandenen Verspätungen von mehr als fünf Stunden betreffen Inlandsflüge der russischen Fluglinien Utair, Transaero, S7, Aeroflot und Orenburg Airlines.

    „Bei uns herrscht Smog von den Waldbränden, es gibt keine Sicht, wir nehmen bis 11 Uhr (Ortszeit, 6 Uhr MESZ) keine Landungen oder Starts vor“, so die Gesprächspartnerin der Agentur.

    Die Passagiere der Fluglinie S7 werden mit Bussen in die Stadt Kemerowo gebracht, von wo aus sie nach Moskau gelangen können.
    Der Flughafen von Tomsk stand bereits am Donnerstag tagsüber still. Alle Flüge bis auf einen (ein Flug nach Sankt Petersburg, der vom benachbarten Nowosibirsk aus abgewickelt wurde) wurden abgesagt.

    Der dichte Smog hatte sich am Dienstag über Tomsk ausgebreitet, am Donnerstagmorgen lichtete er sich ein wenig, aber bereits gegen Mittag wurde er wieder stärker.

    In der Region gilt weiterhin der Ausnahmezustand, den der Gebietsgouverneur wegen der Verschlimmerung der Waldbrände ausgerufen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren