22:06 23 September 2017
SNA Radio
    Panorama

    Tote und Verletzte bei Protesten gegen Mohammed-Film in Tunesien und Sudan (Überblick)

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Überfälle auf US-Botschaften in arabischen Ländern (56)
    0 1 0 0

    Bei dem Versuch, die US-Botschaft in der tunesischen Hauptstadt Tunis zu erstürmen, sind am Freitag drei Demonstranten ums Leben gekommen.

    Bei dem Versuch, die US-Botschaft in der tunesischen Hauptstadt Tunis zu erstürmen, sind am Freitag drei Demonstranten ums Leben gekommen.

    Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters gab es dabei auch 28 Verletzte. Die wütenden Menschen hätten gegen das US-Schmähfilm über den Propheten Mohammed protestiert. Zuvor sei von fünf Betroffenen die Rede gewesen, hieß es.

    Bei der Erstürmung der US-Botschaft in der sudanesischen Hauptstadt Khartum wurden drei oder vier Demonstranten getötet. Das teilte ein Mitarbeiter der sudanesischen Sicherheitskräfte Journalisten mit. Die amerikanische Wache musste das Feuer mit scharfer Munition eröffnen, um die Menschenmenge zu stoppen. Der Gesprächspartner dementierte auch Medienberichte, wonach es einigen Protestierenden gelungen war, auf das Gelände der Botschaft einzudringen und die US-Flagge abzureißen.

    Themen:
    Überfälle auf US-Botschaften in arabischen Ländern (56)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren