00:52 25 September 2017
SNA Radio
    Thailand

    Nach Unterwasserpanne: Blackout auf thailändischen Inseln

    © Flickr/ jurvetson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 311

    Mindestens 19 000 Touristen haben seit Dienstag die thailändischen Insel Samui und Phangan im Golf von Siam wegen eines Stromausfalls verlassen, der durch einen Bruch eines Unterseekabels verursacht wurde, berichtet die Zeitung „Bangkok Post“ am Mittwoch auf ihrer Webseite.

    Mindestens 19 000 Touristen haben seit Dienstag die thailändischen Insel Samui und Phangan im Golf von Siam wegen eines Stromausfalls verlassen, der durch einen Bruch eines Unterseekabels verursacht wurde, berichtet die Zeitung „Bangkok Post“ am Mittwoch auf ihrer Webseite.

    Das auf dem Boden verlegte Kabel war am Dienstag aus vorerst unbekanntem Grund gerissen. Seitdem sind die zahlreichen Hotels der Insel Samui gezwungen, auf Dieselgeneratoren zurückzugreifen, die  nicht imstande sind, den Energiebedarf zu decken. Der Stromausfall legte Kühlschränke und Klimaanlagen lahm.

    Die Inselbehörden haben beschlossen, die Not- und Reservegeneratoren für die Aufrechterhaltung der Stromversorgung der Krankenhäuser einzusetzen.

    Ein Fachleute-Team soll nach Angaben der Zeitung Mitte des Tages mit die Überprüfung der Funktionsfähigkeit des defekten Unterwasserkabels begonnen haben. Die Energieversorgung der beiden Inseln kann laut den Behörden bis 23.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) wiederhergestellt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren