04:01 19 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Zahl der Toten bei Flugzeugabsturz von Moskau auf fünf gestiegen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 8 0 0

    Die Zahl der Toten beim jüngsten Absturz eines russischen Passagierflugzeugs im Raum von Moskau ist mittlerweile auf fünf gestiegen.

    Die Zahl der Toten beim jüngsten Absturz eines russischen Passagierflugzeugs im Raum von Moskau ist mittlerweile auf fünf gestiegen.

    Am Sonntag sei eine Stewardess an ihren schweren Verletzungen gestorben, teilte das Flugunternehmen Red Wings im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

    Die Red Wings gehörende Maschine vom Typ Tupolew Tu-204 war am Samstagabend mit hohem Tempo auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo über die Landebahn hinaus und durch einen Zaun geschossen und hatte Feuer gefangen. Die Maschine war ohne Passagiere. Unter den acht Besatzungsmitgliedern an Bord gab es zunächst vier Tote. Vier Schwerverletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Flughafen sowie die naheliegende Kijewskoje-Chaussee mussten zeitweilig gesperrt werden.

    Als Unglücksursache vermutet der russische Ermittlungsausschuss einen Pilotenfehler, wie Behördensprecher Wladimir Markin RIA Novosti mitteilte. Die genaue Ursache werde erst nach Abschluss der Ermittlungen bekannt gegeben. Das russische Luftfahrtamt Rosawiazija schließt auch einen Fehler im Bremssystem der Maschine nicht aus. Bereits am 20. Dezember war eine Tu-204-Maschine im Nowosibirsker Flughafen Tolmatschjowo über die Landepiste hinaus gerollt. Betroffen wurde niemand.