20:53 15 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Amokschütze in Belgorod vermutlich Rückfalltäter – Opferzahl steigt auf sechs

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Amokschütze von Belgorod (9)
    0 12

    Die Zahl der Opfer des Amokschützen, der am Montag in der mittelrussischen Stadt Belgorod das Feuer eröffnet hat, hat sich auf sechs erhöht: Eine junge Frau erlag im Spital ihren Verletzungen.

    Die Zahl der Opfer des Amokschützen, der am Montag in der mittelrussischen Stadt Belgorod das Feuer eröffnet hat, hat sich auf sechs erhöht: Eine junge Frau erlag im Spital ihren Verletzungen.

    Unter den Toten befindet sich auch ein 14-jähriges Mädchen.

    Beim Täter, der flüchten konnte, handelt es sich vermutlich um den 33-jährigen Sergej Pomasun, der bereits wegen Diebstahl und Gewaltanwendung gegen die Polizei vorbestraft war.

    Wie RIA Novosti telefonisch von einem Sprecher des Pressedienstes der regionalen Verwaltung des Innern erfuhr, hatte der Täter gegen 14.00 Uhr Ortszeit seinen einem BMW X5 vor einem Jagdgeschäft geparkt. Er stieg aus und fing an zu schießen – zunächst auf der Straße und anschließend im Jagdgeschäft.

    Wenig später wurde das Auto, mit dem der Täter flüchtete, in einem anderen Stadtviertel entdeckt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Amokschütze von Belgorod (9)