19:36 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Flugzeugunglück im Ural: Ermittler untersuchen Wrack vor dessen Bergung

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01

    Die am Sonntag entdeckten Wrackteile des vor knapp einem Jahr im Gebiet Swerdlowsk verschwundenen Flugzeuges sollen noch mindestens zwei Tage an ihrem Fundort bleiben, damit die Maschine allseitig untersucht werden kann. Das sagte eine Sprecherin der Ermittlungsverwaltung des Uralraums am Sonntag zu RIA Novosti.

    Die am Sonntag entdeckten Wrackteile des vor knapp einem Jahr im Gebiet Swerdlowsk verschwundenen Flugzeuges sollen noch mindestens zwei Tage an ihrem Fundort bleiben, damit die Maschine allseitig untersucht werden kann. Das sagte eine Sprecherin der Ermittlungsverwaltung des Uralraums am Sonntag zu RIA Novosti.

    Der Sprecherin zufolge werden die Trümmer der An-2 nach ihrer  Untersuchung höchstwahrscheinlich auf dem Luftwege abtransportiert. Denn es sei unmöglich, sie mit einem Auto über ein schwer zugängliches Gelände zu befördern. 

    Laut der Sprecherin ist die Unglücksstelle abgesperrt.

    Das Flugzeug war am 11. Juni 2012 von einem Flugplatz der Stadt Serow (Gebiet Swerdlowsk) gestartet, ohne die zuständige Luftfahrtbehörde benachrichtigt zu haben. An Bord befanden sich ein Pilot und zwölf Passagiere, darunter leitende Mitarbeiter der Verkehrspolizei von Serow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren