23:11 21 September 2017
SNA Radio
    Panorama

    Tornado-Gefahr im zentralen Teil der USA noch nicht gebannt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Starker Tornado in Oklahoma (9)
    0 611

    Zentrale Regionen der USA bleiben weiterhin von Tornados bedroht.

    Zentrale Regionen der USA bleiben weiterhin von Tornados bedroht.

    Das teilte die US-Agentur für Katastrophenhilfe (FEMA) am Dienstag mit. "Die schwere Sturmfront bewegt sich über dem zentralen Teil der USA. Wolkenbruchartige Regenfälle, starke Windböen und Tornados sind Folgen."

    Laut FEMA beträgt die Zahl der Todesopfer in dem am stärksten betroffenen US-Bundesstaat Oklahoma 51. Mediziner bestätigten bislang den Tod von 24 Menschen. Medien hatten zuvor von 91 Toten berichtet.

    Am Montag hatte ein gewaltiger Tornado in Oklahoma City dutzende Wohnhäuser und eine Schule dem Erdboden gleichgemacht. Die Windgeschwindigkeit erreichte bis zu 320 Stundenkilometer. Das entspricht der Stärke F4 auf der zwölfstelligen Fujita-Skala (der schlimmste bislang registrierte Tornado hatte die Stärke F5 - Anm. der Redaktion). Präsident Barack Obama erklärte Oklahoma zum Notstandsgebiet.

    Themen:
    Starker Tornado in Oklahoma (9)