22:42 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Festgenommene Teilnehmer nicht genehmigter Moskauer Gay-Parade freigelassen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die am Samstag festgenommenen Teilnehmer einer versuchten Gay-Parade in Moskau sind wieder auf freien Fuß gesetzt worden, verlautete am Sonntag aus der hauptstädtischen Innenbehörde.

    Die am Samstag festgenommenen Teilnehmer einer versuchten Gay-Parade in Moskau sind wieder auf freien Fuß gesetzt worden, verlautete am Sonntag aus der hauptstädtischen Innenbehörde.

    Bei dem Versuch, ohne behördliche Genehmigung für die Rechte von Lesben und Schwulen zu demonstrieren, hatte die Polizei am Samstag im Zentrum der russischen Hauptstadt mehrere Menschen in Polizeigewahrsam genommen.

    Zuvor hatten die Behörden die Organisatoren des Marsches schriftlich gemahnt, dass die Veranstaltung ohne Genehmigung der Behörden nicht zulässig sei.

    29 der insgesamt 39 Festgenommenen werde ein „Verstoß gegen den Modus der Organisation von Versammlungen und Kundgebungen“ vorgeworfen, teilte ein Sprecher des Pressedienstes der Moskauer Innenbehörde mit. Zehn weiteren werde Rowdytum zur Last gelegt.

    Verstärkte Polizeistreifen kontrollieren den Platz vor der Staatsduma in Moskau, wo LGBT-Aktivisten für den Sonntag weitere Proteste annonciert haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren