08:19 22 September 2017
SNA Radio
    Panorama

    Waffenkonstrukteur Kalaschnikow ist nach Krankheit wieder wohlauf

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 901

    Der legendäre Schusswaffen-Konstrukteur Dr. tech. sc. Michail Kalaschnikow, der sich zu einer medizinischen Untersuchung in Moskau aufhält, fühlt sich gut und will in nächster Zeit seine Arbeit wieder aufnehmen, wie Kalaschnikows Sekretär Sergej Nossatschow am Dienstag in Ischewsk mitteilte.

    Der legendäre Schusswaffen-Konstrukteur Dr. tech. sc. Michail Kalaschnikow, der sich zu einer medizinischen Untersuchung in Moskau aufhält, fühlt sich gut und will in nächster Zeit seine Arbeit wieder aufnehmen, wie Kalaschnikows Sekretär Sergej Nossatschow am Dienstag in Ischewsk mitteilte.
     
    Der inzwischen 93-jährige Erfinder des weltberühmten Sturmgewehrs AK-47 war am Sonntag mit einer Sondermaschine des Notstandsministeriums aus seiner Heimatstadt Ischewsk am Ural (Teilrepublik Udmurtien) in die russische Hauptstadt gebracht worden, um auf der Intensivstation des Zentralen Militärkrankenhauses „Mandryk“ behandelt zu werden. 
     
    Wie der Chefarzt des russischen Verteidigungsministeriums, Alexander Fissun, zuvor mitgeteilt hatte, ist der Zustand des Konstrukteurs schwer, aber stabil. 
     
    In einem Telefongespräch mit seinem Sekretär sagte Kalaschnikow, es gehe ihm gut und es sei Zeit, sich wieder an die Arbeit zu machen.
     
    Kalaschnikow hatte sich im Mai dieses Jahres in der Abteilung Kardiologie des Ischewsker Diagnosezentrums einer planmäßigen Gesundheitskontrolle unterzogen.  
     
    Das von Kalaschnikow im Jahr 1947 erfundene Sturmgewehr erlangte wegen seiner Robustheit und leichten Handhabung weltweite Verbreitung. Die Waffe diente als Grundlage für viele weitere Versionen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren