03:22 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Google gibt dritten Personen keinen Zugriff auf seine Datensysteme - Vizepräsident

    Panorama
    Zum Kurzlink
    US-Abhörskandal (486)
    0 0 0

    Laut dem Vize-Präsident von Google Carlo D`Asaro Biondo liefert sein Internetdienst keine Daten an dritte Personen.

    Laut dem Vize-Präsident von Google Carlo D`Asaro Biondo liefert sein Internetdienst keine Daten an dritte Personen. 

    „Wir gewähren den Behörden nirgendwo Zugriff auf unsere Systeme“, sagte er am Mittwoch, nach seinem Treffen mit Ruslan Gattarow, Leiter einer Arbeitsgruppe des Föderationsrates (russisches Parlamentsoberhaus), die die Frage der Offenlegung von Personaldaten russischer Bürger via Internet an US-Geheimdienste klären soll.

    „Wir sind der Auffassung, dass die Diskussion über den Schutz der persönlichen Daten sowie die Erörterung dieser Frage mit den Behörden von besonderer Bedeutung ist“, betonte er vor Journalisten.

    „Wir sind sicher, dass in der Welt, in der sich die Globalisierungsprozesse immer weiter vertiefen, Hilfe für verschiedene Kulturen, einander besser zu verstehen, eine sehr edle Aufgabe ist“, fügte er an. 

    Darauf sagte Gattarow: „Wir haben diese Stellungnahme zur Kenntnis genommen und sind sehr froh, dass sich die Kooperation zwischen uns und Google wieder konstruktiv gestaltet.“ 

    Der amerikanische Whistleblower Edward Snowden hatte Dokumente über geheime Überwachungsprogramme des US-Geheimdienstes NSA an Medien weitergeleitet. Laut Snowden gibt es ein geheimes Spähprogramm namens PRISM, das den US-Geheimdiensten angeblich direkten Zugriff auf Server von Internetfirmen wie Apple, Facebook, Google, Microsoft und Yahoo gewährt.

    Themen:
    US-Abhörskandal (486)