19:56 18 August 2018
SNA Radio
    Panorama

    Dutzende Tote bei Massenpanik in Indien

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Bei einer Massenpanik vor einem Hindu-Tempel im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh sind über 70 Menschen ums Leben gekommen, berichtet die „Times of India“.

    Bei einer Massenpanik vor einem Hindu-Tempel im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh sind über 70 Menschen ums Leben gekommen, berichtet die „Times of India“. 

    Mehrere hunderttausend Menschen waren waren am Sonntag zum Ratangarh-Tempel gepilgert, um das der Göttin Durga gewidmete Hindu-Fest Dussehra zu feiern. Wie der TV-Sender NDTV meldet, entstand ein Gedränge, nachdem das Gerücht aufgekommen war, dass die Brücke über den Fluss Sindh, die zu dem Tempel führt, bald einstürzen werde. Auf der Brücke befanden sich zu diesem Zeitpunkt 25 000 Gläubige, so der Sender IBN.

    Nach aktuellen Angaben wurden hundert Menschen verletzt. Die Opferzahlen könnten noch weiter steigen. Die aufgebrachte Menge macht die Polizei für die Tragödie mitverantwortlich. Sechs Polizisten wurden durch Steinwürfe verletzt. 

    In Indien kommt es immer wieder zu fatalen Massenpaniken bei religiösen Festen. Beim größten Hindu-Pilgerfest kamen im Februar auf dem Bahnhof von Allahabad 36 Menschen ums Leben. 2008 starben mehr als 200 Menschen vor dem Chamunda-Tempel bei Jodhpur.


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren