10:27 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Margarita Simonjan wird Chefredakteurin der neuen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01

    Margarita Simonjan, Chefredakteurin des russischen Fernsehsenders RT, ist zur Chefredakteurin der neuen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya ernannt worden, die aus der Fusion der RIA Novosti mit dem Auslandshörfunk Stimme Russlands entsteht.

    Margarita Simonjan, Chefredakteurin des russischen Fernsehsenders RT, ist zur Chefredakteurin der neuen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya ernannt worden, die aus der Fusion der RIA Novosti mit dem Auslandshörfunk Stimme Russlands entsteht.

    Dies kündigte der Generaldirektor von Rossija Segodnja , Dmitri Kisseljow, an. „Diese Schlüsselposition kann nur von einem Menschen mit glänzendem journalistischem Ruf und modernen Managerfähigkeiten besetzt werden“, begründete Kisseljow seine Entscheidung. Parallel zu der Neuernennung bleibt Simonjan (33) Chefredakteurin bei RT.

    Präsident Wladimir Putin hatte am 9. Dezember die Nachrichtenagentur RIA Novosti per Erlass aufgelöst. Auf der Basis der landesweit führenden Media-Holding entsteht eine neue staatliche Nachrichtenagentur, die „Rossiya Segodnya“ (dt.: „Russland heute“). Die Leitung der neuen Staatsagentur, zu der auch der Radiosender Stimme Russlands gehören wird, übernahm der politische TV-Moderator Dmitri Kisseljow. Dieser sieht das Ziel des neuen Mediums darin, „eine gerechte Einstellung zu Russland in der Welt wiederherzustellen“.

    RT, ehemals Russia Today, war 2005 als Pendant des US-amerikanischen CNN erstmals auf Sendung gegangen, um Vorurteile und Klischees über Russland abzubauen und die russische Sicht auf das internationale Geschehen und die Entwicklung innerhalb Russlands an das Publikum im Ausland heranzutragen. Der Fernsehsender strahlt auf Englisch, Arabisch, Spanisch, Russisch und Ukrainisch aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren