01:10 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Asteroid

    Russlands Zivilschutz gibt Entwarnung: Keine Asteroidengefahr im Jahr 2014

    © RIA Novosti.
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Große Asteroiden stellen laut dem russischen Zivilschutzministerium in diesem Jahr keine Bedrohung für die Erde dar.

    Große Asteroiden stellen laut dem russischen Zivilschutzministerium in diesem Jahr keine Bedrohung für die Erde dar.

    „Im Jahr 2014 wird keiner der bekannten großen Asteroiden in gefährlicher Erdnähe vorbeifliegen“, heißt es in einer Prognose des Ministeriums.

    Nach Experten-Schätzungen gibt es gegenwärtig keine Methoden, um das Einschlagen von Meteoriten wie dem von Tscheljabinsk (im Februar 2013) einen Tag im Voraus zu prognostizieren.

    Der US-Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa zufolge hätte das leistungsstärkste existierende Teleskop bei optimalen Bedingungen das Auftauchen des Meteoriten von Tscheljabinsk maximal zwei Stunden vor dem Eintritt in die Atmosphäre entdecken können. Dafür wäre es notwendig, exakt jenen Himmelsabschnitt zu beobachten, wo der Meteorit erschienen wäre.

    Diese Berechnungen beziehen sich jedoch auf den Nachthimmel. Tagsüber lassen sich derartig präzise Teleskope nicht anwenden. Der Meteorit von Tscheljabinsk wurde am helllichten Tag beobachtet.

    Am 15. Februar 2013 war ein Meteorit im Gebiet Tscheljabnisk eingeschlagen. Durch seine Druckwelle gingen Fensterscheiben in mehr als 7000 Gebäuden zu Bruch. Über 1600 Menschen kamen zu Schaden.