02:05 14 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Amokschütze von Moskau in Gewahrsam genommen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Ein Gericht in der russischen Hauptstadt hat den minderjährigen Amokschützen, der zwei Menschen in einer Moskauer Schule erschossen hatte, am Dienstag in Gewahrsam genommen.

    Ein Gericht in der russischen Hauptstadt hat den minderjährigen Amokschützen, der zwei Menschen in einer Moskauer Schule erschossen hatte, am Dienstag in Gewahrsam genommen.

    Das entschied die Richterin Natalia Muschnikowa, wie ein RIA-Novosti-Korrespondent aus dem Gerichtssaal berichtete. Der Zehntklässler bleibe vorerst bis zum 3. April in U-Haft.

    Der Jugendliche hatte am Vortag zwei Gewehre in seine Schule gebracht. Er drohte dem Wächter mit der Waffe, drang in das Schulgebäude, verletzte tödlich einen Lehrer und nahm etwa 20 Mitschüler als Geiseln. Als ein Polizeiaufgebot kam, erschoss der Schüler einen Polizisten und verletzte schwer einen zweiten. Den Sicherheitskräften gelang es, den Schützen zu überzeugen, seine Geiseln laufen zu lassen. Darauf wurde er überwältigt.

    Nach Angaben eines Sprechers des russischen Ermittlungsausschusses hatte der Schüler mindestens elf Mal aus einem Kleinkalibergewehr geschossen. Für Schwerverbrechen wie dieses droht Minderjährigen in Russland eine Höchststrafe von zehn Jahren Lagerhaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren