23:58 20 November 2019
SNA Radio
    Russisch-chinesische Grenze

    Drogenkontrollbehörden in Russland und China heben internationale Dealerbande aus

    © Sputnik / Evgeny Epachintsev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Weltweite Drogengefahr nimmt zu (258)
    0 11
    Abonnieren

    Die Drogenkontrollbehörden von Russland und China haben im Ergebnis einer gemeinsamen Operation mehr als 84 Kilogramm konzentrierte Rauschgiftmittel sichergestellt, wie es am Freitag aus dem Pressedienst der russischen staatlichen Drogenkontrolle hieß.

    Die Drogenkontrollbehörden von Russland und China haben im Ergebnis einer gemeinsamen Operation mehr als 84 Kilogramm konzentrierte Rauschgiftmittel sichergestellt, wie es am Freitag aus dem Pressedienst der russischen staatlichen Drogenkontrolle hieß.

    Laut der Mitteilung hat die russische Drogenkontrollbehörde in Gemeinschaft mit dem chinesischen Ministerium für öffentliche Sicherheit eine internationale polizeiliche Operation mit der Codebezeichnung „Trojanisches Pferd“ durchgeführt. Dabei wurde eine grenzüberschreitende  Dealerbande ausgehoben, die synthetisierte Rauschgiftmittel hergestellt und von China aus in 56 Länder geliefert hatte. 

    Laut dem Pressedienst hätten aus den beschlagnahmten Rohsubstanzen mehr als 1,5 Tonnen narkotisierende Rauchgemische und sonstige Rauschgiftmittel hergestellt werden können. „Darüber hinaus wurden 100  Kilogramm Drogenvorläufer und mehrere Tonnen Ausgangsstoffe für Drogen sichergestellt sowie zwölf Personen in Gewahrsam genommen“, hieß es.

    Die beschlagnahmten Drogen hätten für die Herstellung von mehr als drei Millionen Drogendosen gereichet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Weltweite Drogengefahr nimmt zu (258)