12:13 28 September 2016
Radio
Panorama

Vor Krim-Referendum: Unbekannte machen Pässe von Bürgern unbrauchbar

Panorama
Zum Kurzlink
Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (415)
01000

In ihrem Bemühen, das zum 16. März auf der Krim angesetzte Referendum über den Beitritt der Halbinsel zu Russland zu torpedieren, versuchen Unbekannte, Pässe von Bürgern unbrauchbar zu machen.

In ihrem Bemühen, das zum 16. März auf der Krim angesetzte Referendum über den Beitritt der Halbinsel zu Russland zu torpedieren, versuchen Unbekannte, Pässe von Bürgern unbrauchbar zu machen.

In diesem Zusammenhang informiert die Stadtleitung von Simferopol die Bewohner darüber, dass zusätzliche Passkontrollen für die Teilnahme am Referendum nicht nötig sind. „Unbekannte, die sich als Mitglieder der Wahlkommission vorstellen, bitten Bürger gesetzwidrig, sich auszuweisen, damit Wählerlisten angeblich abgestimmt werden“, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Ahnungslose Bürger zeigen ihre Pässe, die dann entweder zerrissen oder einfach gestohlen werden.

Die Stadtbehörden befürchten, dass die Täter auf diese Weise das Referendum verhindern wollen. Die Pressestelle der Stadtverwaltung erinnerte in diesem Zusammenhang ein weiteres Mal daran, dass die Wählerlisten ausschließlich in Wahllokalen abgestimmt werden können.

Themen:
Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (415)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen