14:49 23 September 2017
SNA Radio
    Wodka

    Russen sind bei pro-Kopf-Ausgaben für Alkohol von Weltspitze weit entfernt

    © Sputnik/ Alexei Kudenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 32920

    Die Einwohner Russlands haben im vergangenen Jahr nach Angaben von Euromonitor 61,5 Milliarden US-Dollar für alkoholische Getränke ausgegeben. Der Anteil des Alkohols an den Gesamtausgaben der Privathaushalte war mit 5,8 Prozent der zweithöchste weltweit hinter Estland (6,5 Prozent).

    Die Einwohner Russlands haben im vergangenen Jahr nach Angaben von Euromonitor 61,5 Milliarden US-Dollar für alkoholische Getränke ausgegeben. Der Anteil des Alkohols an den Gesamtausgaben der Privathaushalte war mit 5,8 Prozent der zweithöchste weltweit hinter Estland (6,5 Prozent).

    Knapp 22 Milliarden Dollar gaben die Russen für Wodka und andere hochprozentige Spirituosen aus. Weitere 27,5 Milliarden Dollar wurden für Bier und etwa zwölf Milliarden für Wein ausgegeben. Pro Kopf gaben die Russen im Schnitt 429 US-Dollar für Spirituosen aus, 0,2 Prozent weniger als 2012.

    Wertmäßig rangiert Finnland im Ranking der Verbrauchsausgaben für Alkohol souverän auf Platz eins: 2013 haben die Finnen im Schnitt 844 US-Dollar pro Kopf für Spirituosen ausgegeben. Weiter folgten die Schweiz (788,8 Dollar), Norwegen (788,4 Dollar), Neuseeland (744,2 Dollar) und Estland (663,1 Dollar). Die Hongkonger steigern ihre Alkohol-Ausgaben am schnellsten. Dort wuchsen die Pro-Kopf-Ausgaben für Alkohol von 2008 bis 2013 um mehr als das Doppelte auf  325 Dollar. In Indien hingegen schrumpften die Alkohol-Ausgaben in den vergangenen fünf Jahren um mehr als ein Drittel auf 6,3 US-Dollar pro Kopf. In mehreren Bundesstaaten Indiens ist Alkoholkonsum verboten.

    Nach Angaben der russischen Statistikbehörde Rosstat haben die Russen 2013 im Schnitt umgerechnet 13,5 Liter Spiritus konsumiert – bei einem Weltdurchschnitt von 6,2 Litern. Immerhin landete Russland lediglich auf Platz vier weltweit: Der Pro-Kopf-Konsum in Weißrussland betrug 17,5 Liter, der in Moldawien und Litauen 16,8 beziehungsweise 15,4 Liter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren