Widgets Magazine
15:41 12 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Russen gegen Legalisierung leichter Drogen – Umfrage

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Weltweite Drogengefahr nimmt zu (258)
    183
    Abonnieren

    89 Prozent der Russen haben sich gegen freien Verkauf von „weichen“ Drogen wie Cannabis ausgesprochen, geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts WZIOM hervor. Sieben Prozent der Befragten sehen dagegen solche Drogen als harmlos an.

    89 Prozent der Russen haben sich gegen freien Verkauf von „weichen“ Drogen wie Cannabis ausgesprochen, geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts WZIOM hervor.  Sieben Prozent der Befragten sehen dagegen solche Drogen als harmlos an.

    „Ein überwiegender Teil (89 Prozent) unserer Mitbürger hält den freien Verkauf weicher Drogen neben Tabak und Alkohol für unzulässig“, heißt es in einer Erläuterung zu der Umfrage.

    Die Umfrage wurde am 21. und 22. Juni 2014 unter 1600 Personen in 130 Ortschaften vorgenommen.

    Zucht und Konsum von Cannabis sind in Russland verboten. Am weitesten verbreitet sind jedoch die Kräuterdroge „Spice“ sowie synthetische Drogen aus China. Für viele davon gilt kein Verbot. Kommt jedoch eine synthetische Droge auf die Verbotsliste, ändern die Anbieter die chemische Formel nur leicht, damit das neue Produkt nicht auf der „schwarzen Liste“ vorkommt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Weltweite Drogengefahr nimmt zu (258)