19:31 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Panorama

    Umfrage: Hälfte der Russen gegen Boykott ukrainischer Waren

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 01
    Abonnieren

    Die Bürger Russlands sind geteilter Meinung über einen imaginären Boykott ukrainischer Waren. Wie eine Umfrage des Gesamtrussischen Meinungsforschungsinstituts WZIOM ergab, sind 49 Prozent der Befragten gegen einen Kaufstopp für ukrainische Waren, während 42 Prozent einen solchen Vorschlag unterstützen würden.

    Die Bürger Russlands sind geteilter Meinung über einen imaginären Boykott ukrainischer Waren. Wie eine Umfrage des Gesamtrussischen Meinungsforschungsinstituts WZIOM ergab, sind 49 Prozent der Befragten gegen einen Kaufstopp für ukrainische Waren, während 42 Prozent einen solchen Vorschlag unterstützen würden.

    Die restlichen neun Prozent waren um eine Antwort verlegen. 

    Laut WZIOM sind 45 Prozent der Befragten überzeugt, dass russische Unternehmer ihre Geschäftsbeziehungen mit der Ukraine für die Zeit des  dortigen Bürgerkrieges nicht einstellen sollten. 40 Prozent sind dafür, dass russische Geschäftsleute ihre gemeinsamen Unternehmen mit ukrainischen Partnern weiter behalten. 15 Prozent wussten keine Antwort darauf. 

    Die Umfrage wurde Ende Juni unter 1600 Menschen aus 130 Ortschaften in 42 Gebieten, Regionen und Republiken Russlands durchgeführt.
    Die Ukraine hatte zuvor den Wirtschaftsteil des Assoziierungsabkommens mit der EU unterzeichnet. Das Dokument sieht die Schaffung einer Freihandelszone zwischen der EU und der Ukraine und damit die Aufhebung der Importzölle vor. 

    Russland hatte früher wiederholt darauf verwiesen, dass es im Falle des Beitritts der Ukraine zur Freihandelszone mit der EU seinen Binnenmarkt gegen einen Zustrom von zollfreien europäischen Waren schützen müsse.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    US-Sanktionen gegen Nord Stream 2: Gegenmaßnahmen sind gerechtfertigt – Ifo-Chef
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“