14:05 01 Oktober 2016
Radio
    Panorama

    Interpol schreibt ukrainischen Nationalistenführer Jarosch zur Fahndung aus

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2405)
    022101

    Die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation Interpol hat Dmitri Jarosch, Anführer der ukrainischen Nationalistenorganisation „Rechter Sektor“, zur Fahndung ausgeschrieben.

    Die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation Interpol hat Dmitri Jarosch, Anführer der ukrainischen Nationalistenorganisation „Rechter Sektor“, zur Fahndung ausgeschrieben.

    Der 42-Jährige wurde auf Forderung Russlands auf die Interpol-Fahndungsliste gesetzt, heißt es  auf der Webseite der Organisation. Jarosch wird öffentlicher Aufwiegelung zum Terrorismus und Extremismus beschuldigt. Der Chef des ukrainischen Interpol-Büros, Wassili Newolja, kündigte am Freitag in Kiew an, dass Jarosch in der Ukraine nicht verhaftet werde.  „Jarosch kann auf Antrag eines anderen Staates weder ausgeliefert noch verhaftet werden,  weil er  unter dem Schutz des ukrainischen Staates steht.“

    Jarosch hatte Anfang März den tschetschenischen Topterroristen Doku Umarow öffentlich um Hilfe im Kampf gegen Russland gebeten, woraufhin Russland gegen ihn ein Ermittlungsverfahren einleitete und das Untersuchungsmaterial dann an Interpol übergab. Schläger des „Rechten Sektors“ hatten zu Jahresbeginn an den Krawallen auf dem Kiewer Protestplatz Maidan teilgenommen. Nach dem Februar-Umsturz beteiligen sich die Nationalisten an der Kiewer Militäraktion gegen die Regierungsgegner im Osten der Ukraine.

     

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2405)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Top-Themen