11:32 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Panorama

    Krim-Behörden planen Wiederaufbau von Denkmal für Katharina II. in Simferopol

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    0 90
    Abonnieren

    Die Behörden der Schwarzmeer-Halbinsel Krim planen den Wiederaufbau eines Denkmals für die Kaiserin Katharina die Große in der Hauptstadt Simferopol. „Zuletzt wurde das Thema zwischen dem Bürgermeister und Metropolit Lasar von Simferopol und Krim erörtert“, teilte Simferopols OB Viktor Agejew am Freitag mit.

    Die Behörden der Schwarzmeer-Halbinsel Krim planen den Wiederaufbau eines Denkmals für die Kaiserin Katharina die Große in der Hauptstadt Simferopol. „Zuletzt wurde das Thema zwischen dem Bürgermeister und Metropolit Lasar von Simferopol und Krim erörtert“, teilte Simferopols OB Viktor Agejew am Freitag mit.

    „Der Würdenträger versprach, Kontakt zum Bildhauer Surab Zereteli aufzunehmen, um ihn mit der Wiederherstellung des Denkmals zu beauftragen. Sollte Zereteli zustimmen, werden wir ihn bei dieser Arbeit nach Kräften fördern“, sagte Agejew.

    Das Denkmal für Katharina II., mit deren Herrschaft die territoriale Expansion Russlands und die Eingliederung der Krim an das Russische Reich verbunden sind, wurde 1890 in Simferopol eingeweiht. 1921 wurde das Denkmal von den Bolschewiken abgerissen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)

    Zum Thema:

    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    Ausnahmezustand wegen Cyberangriffs in New Orleans ausgerufen
    CSU-Veteran Stoiber wegen Russlandfreude vom Publikum beklatscht – Grünen-Chefin Baerbock opponiert
    USA warnen China nach Teil-Einigung im Handelsstreit