21:22 04 Dezember 2016
Radio
    Panorama

    Massenhafte Fahnenflucht unter ukrainischen Soldaten Volkswehr

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 2310

    Die gegen die Volksmilizen im Osten der Ukraine eingesetzten Soldaten fliehen massenhaft, wie am Sonntag auf Twitter der selbsternannten Volksrepublik Donezk (VRD) mitgeteilt wird.

    Die gegen die Volksmilizen im Osten der Ukraine eingesetzten Soldaten fliehen massenhaft, wie am Sonntag auf Twitter der selbsternannten Volksrepublik Donezk (VRD) mitgeteilt wird.

    „Soldaten der ukrainischen Armee desertieren massenhaft und lassen ihre Panzer zurück“, heißt es in der Mitteilung. Als Beweise werden „eingescannte Kopien amtlicher Unterlagen“ angeführt.

    Die Hackergruppe „CyberBerkut“ hatte früher auf ihrer Webseite Materialien veröffentlicht, die beweisen sollen, dass Soldaten und Offiziere  der ukrainischen Armee nicht kämpfen wollen und eigenmächtig ihre Stellungen im Raum der Sonderoperation im Osten des Landes verlassen. Die Hacker wollen in die elektronische Post eines Obersten der ukrainischen Armee eingedrungen sein. Aus einem Bericht des Militärs gehe hervor, dass 149 Soldaten und Offiziere der ukrainischen Armee am 16. Juli eigenmächtig ihre Stellungen im Dorf Amwrossijewka bei Donezk verlassen und die Waffen abgegeben haben.

    Laut einem weiteren Dokument vom 23. Juli haben 32 Eingezogene ihre Dienststelle verlassen, sich in Zivil gekleidet und sind in unbekannte Richtung geflohen. Laut „CyberBerkut“ gelingt es den Volksmilizen häufig,  Panzerfahrzeuge, mobile Artilleriegeschütze, Mehrfachraketenwerfer vom Typ „Grad“, Granatwerfer und sonstige Waffen zu erbeuten.

    Die unter dem Namen „CyberBerkut“ agierende Hackergruppe war nach der Auflösung der Spezialeinheiten der ukrainischen Polizei „Berkut“ aufgetaucht. „CyberBerkut“ stellt sich als eine Vereinigung vor, „die der Ukraine hilft, sich von der militärischen Aggression des Westens zu distanzieren,  der zur Unterstützung der neofaschistischen Regierung bereit ist“.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Top-Themen