23:32 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Marina Chodorkowskaja

    Chodorkowski kommt nicht zur Beerdigung seiner Mutter

    © Sputnik / Ruslan Krivobok
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Michail Chodorkowski aus der Haft entlassen (49)
    0 17
    Abonnieren

    Ex-Yukos-Chefs Michail Chodorkowski (51) reist nicht zur Beerdigung seiner Mutter nach Russland. Der Grund sind Steuernachforderungen, die ein russisches Gericht im Rahmen des Yukos-Prozesses geltend gemacht hat, wie Olga Pispanen, Pressesprecherin des einst reichsten Mannes Russlands, am Dienstag mitteilte.

    Ex-Yukos-Chefs Michail Chodorkowski (51) reist nicht zur Beerdigung seiner Mutter nach Russland. Der Grund sind Steuernachforderungen, die ein russisches Gericht im Rahmen des Yukos-Prozesses geltend gemacht hat, wie Olga Pispanen, Pressesprecherin des einst reichsten Mannes Russlands, am Dienstag mitteilte.

    Marina Chodorkowskaja, die am Sonntag im Alter von 79 Jahren gestorben ist, soll am 11. August bei Moskau bestattet werden. „Chodorkowski kommt nicht nach Russland, weil die Steuernachforderungen nicht annulliert worden sind“, sagte die Sprecherin.

    Michail Chodorkowski, einst Chef des Ölkonzerns Yukos und reichster Mann Russlands, hat wegen Diebstahl und Steuerhinterziehung zehn Jahre und zehn Monate im Gefängnis verbracht und wurde am 20. Dezember – rund acht Monate vor dem regulären Ablauf seiner Haftstrafe – von dem russischen Präsidenten Wladimir Putin begnadigt. Noch am selben Tag wurde Chodorkowski aus seinem Straflager entlassen und flog mit einem vom deutschen Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher organisierten Privatjet nach Berlin. Deutschland stellte dem Ex-Öl-Milliardär ein Jahresvisum aus. Ende März erhielt er zudem eine Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz.

    Im Yukos-Verfahren verurteilte das Gericht Chodorkowski zudem zur Nahzahlung von 17 Milliarden Rubel (aktuell ca. 355 Millionen Euro) Steuern. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg bewertete den Yukos-Prozess zwar als nicht politisch motiviert, bezeichnete jedoch die Steuernachforderungen gegen Chodorkowksi und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew als unbegründet.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Michail Chodorkowski aus der Haft entlassen (49)

    Zum Thema:

    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    „Mittelpunkt wird Deutschland sein“: USA planen größtes Manöver seit Kaltem Krieg – US-General
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    Unfassbarer Vorfall auf A72: Unfallverursacher schubst 83-Jährige nach Zusammenstoß auf Autobahn