17:01 19 Juni 2019
SNA Radio
    Il-76

    Russland schickt 40 Tonnen Hilfsgüter in den Irak

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Eskalation im Irak (86)
    0 80

    Das russische Zivilschutzministerium (MTschS) hat ein zweites Flugzeug mit Hilfsgütern für die Betroffenen des bewaffneten Konflikts mit Kämpfern der terroristischen Gruppierung Islamischer Staat (IS) in den Irak geschickt, wie der MTschS-Sprecher Alexander Drobyschewski mitteilte.

    Das russische Zivilschutzministerium (MTschS) hat ein zweites Flugzeug mit Hilfsgütern für die Betroffenen des bewaffneten Konflikts mit Kämpfern der terroristischen Gruppierung Islamischer Staat (IS) in den Irak geschickt, wie der MTschS-Sprecher Alexander Drobyschewski mitteilte.

    „Am heutigen Donnerstag ist ein Flugzeug Il-76, an dessen Bord sich Lebensmittel, zwei transportable Kraftwerke, 2500 Decken und 100 Zehn-Personen-Zelte befinden, vom Flugplatz Ramenskoje bei Moskau in die irakische Stadt Arbil abgeflogen. Das Gesamtgewicht der humanitären Hilfe beträgt 40 Tonnen“, sagte er.

    Die Hilfe für die irakische Bevölkerung wird im Auftrag von Präsident Wladimir Putin und der Regierung Russlands erwiesen.

    Die terroristische Organisation Islamischer Staat hat auf den besetzten Territorien Syriens und des Irak im Sommer dieses Jahres  ein Kalifat gebildet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eskalation im Irak (86)