03:38 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama

    NASA: US-Raumfrachter Cygnus bei Start explodiert

    Panorama
    Zum Kurzlink
    11
    Abonnieren

    Der unbemannte US-Raumfrachter Cygnus, der mehr als zwei Tonnen Güter zur internationalen Raumstation ISS bringen sollte, ist beim Start explodiert, wie dies bei Live-Übertragung des TV-Senders der US-Raumfahrtbehörde NASA zu sehen war.

    Der unbemannte US-Raumfrachter Cygnus, der mehr als zwei Tonnen Güter zur internationalen Raumstation ISS bringen sollte, ist beim Start explodiert, wie dies bei Live-Übertragung des TV-Senders der US-Raumfahrtbehörde NASA zu sehen war.

    Die Rakete mit dem unbemannten Versorgungsfrachter wurde planmäßig am Dienstag 23.22 MEZ (18.22 Uhr Ortszeit)  im Weltraumbahnhof Wallops im US-Bundesstaat Virginia (Wallops flight Facility) an der Atlantikküste gezündet, doch nur sechs Sekunden später stürzte sie ab.

    „Wir bestätigen den Verlust von Cygnus“, verlautete aus dem NASA-Flugleitzeitrum.

    Nach vorliegenden Angaben kam bei dem Unglück niemand zu Schaden. 

    Der Versorgungsfrachter sollte 2 290 Tonnen Versorgungsgüter, darunter Nahrungsmittel und Material für wissenschaftliche Experimente zur ISS bringen. Dort sind derzeit sechs Raumfahrer stationiert. Die Ankopplung war für den 2. November geplant.

    © Sputnik /
    Trägerrakete Antares mit Raumfrachter Cygnus explodiert bei Start

    Cygnus wurde im Auftrag der NASA entwickelt. Für 1,9 Milliarden Dollar sollten bis Ende 2016 insgesamt acht Versorgungsflüge unternommen werden. Der jetzige Start war der vierte in der Reihe.  Jeder Raumfrachter bekommt seinen eigenen Namen. Der Verunglückte wurde nach dem US-Astronauten Donald Kent Slayton benannt.

    Vergangene Woche war der US-Versorgungsfrachter Dragon zur Erde zurückgekehrt. Bei ihm handelt es sich um den einzigen Raumtransporter zur ISS, der Frachten von der Raumstation zur Erde bringen kann.

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine