06:28 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 238
    Abonnieren

    Russland plant erstmals in der Geschichte eine Senkung des Wodka-Preises auf dem Inlandsmarkt. Der Mindestpreis soll ab Februar um knapp 16 Prozent fallen, wie die Nachrichtenagentur RIA Novosti aus Regierungskreisen erfuhr.

    „Wir haben eine Anordnung über einen neuen Mindestpreis für Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 28 Prozent vorbereitet“, teilte ein Sprecher des Föderalen Amtes für die Regulierung des Alkoholmarktes (RAR) mit. Eine Halbliterflasche solle sich ab dem 1. Februar um 15,9  Prozent auf mindestens 185 Rubel (knapp 2,8 Euro) verbilligen. Die Mindestpreise für Kognak und Brandy bleiben vorerst unberührt.

    Der Mindestpreis für starke alkoholische Getränke wird in Russland seit 2009 behördlich festgesetzt und ist im ausgehenden Jahr zweimal erhöht worden. Seit dem 1. August muss eine Halbliterflasche Wodka mindestens 220 Rubel (3,3 Euro) kosten. Für Kognak und Brandy muss man mindestens 322 Rubel (4,8 Euro) bzw. 293 Rubel (4,4 Euro) bezahlen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Klassisches Wodkaland Russland: Konsum von Hochprozentigem schrumpft um sieben Prozent
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    USA üben Druck auf Deutschland wegen Huawei aus – Medien
    Tags:
    Russland