13:37 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 80
    Abonnieren

    Der US-Nachrichtensender CNN stellt am morgigen Mittwoch die Ausstrahlung seiner Programme via Kabel und Satellit in Russland ein.

    Das bestätigte ein Sprecher des CNN-Betreibers Turner Broadcasting System (TBS) der Nachrichtenagentur RIA Novosti. Das Moskauer Büro von CNN teilte mit, dass der US-Sender weiter aus Russland berichten werde. Der Korrespondentenpunkt in Moskau arbeite weiter ohne Beeinträchtigung. Die Ausstrahlung für das russische Publikum werde bis auf weiteres eingestellt.

    TBS, eine Tochter des Medienkonzerns Time Warner, hatte bereits im November den Rückzug aus Russland ab 31. Dezember angekündigt. Medien berichteten, dass CNN keine russische Sendelizenz habe. Die Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor teilte dazu mit, dass CNN die Sendelizenz in Russland ordnungsgemäß bekommen könne. Noch am selben Tag kündigte CNN ein Comeback in Russland an. Turner International prüfe Möglichkeiten für die Ausstrahlung von CNN in Russland im Zusammenhang mit den jüngsten Änderungen der russischen Mediengesetze, heiß es.

    Russland hatte im Oktober ein neues Mediengesetz verabschiedet, das  ausländische Medienbeteiligungen begrenzt. Ausländische Konzerne dürfen nur noch höchstens 20 Prozent an russischen Medienunternehmen halten. CNN strahlt bisher per Kabel- und Satellitennetzwerke  von Pay-TV-Anbietern in Russland aus. Weltweit werden CNN-Sendungen via 38 Satelliten in mehr als 200 Millionen Haushalten in 212 Ländern empfangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Behörde zu CNN-Rückzug: Russisches Gesetz behindert ausländische Medien nicht
    Duma begrenzt ausländische Medienbeteiligungen in Russland
    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Tags:
    CNN, Russland