04:47 02 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 394
    Abonnieren

    Der erfolgreiche Start des privaten Raumfrachters „Dragon“ ist am Samstag durch eine schwere Panne überschattet worden. Der vom Unternehmen SpaceX geplante Versuch, die erste Stufe der Falcon-Trägerrakete sicher und aufrecht auf einer schwimmenden Plattform zu landen, missglückte, schrieb SpaceX-Betreiber Elon Musk auf Twitter.

    „Die Rakete ging zwar nieder, aber zu hart.“ Zuvor hatte Musk mitgeteilt, dass die erste Raketenstufe bei erfolgreicher Landung wieder verwendet werden könnte, was einen Durchbruch in der Raumfahrt bedeuten würde. Bislang verglühten Teile der Trägerraketen nach dem Start in den dichten Schichten der Atmosphäre. Es war insgesamt der erste Versuch, eine Rakete wieder vertikal zu landen.

    Die Rakete vom Typ Falcon 9 war am Samstag, 10.47 Uhr MEZ, von Cape Canaveral problemlos abgehoben, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. Ursprünglich war der Start des „Dragon“ für Dezember 2014 geplant gewesen, musste aber aus technischen Gründen zwei Mal verschoben werden, zuletzt am vergangenen Dienstag.

    Der „Dragon“, der laut NASA-Plänen am Montag (12. Januar) an der ISS festmachen soll, bringt etwa 1,6 Tonnen Nachschub und bleibt etwa einen Monat lang im Orbit. Danach kehrt der Transporter zur Erde zurück. Der „Dragon“ ist zurzeit der einzige Raumfrachter weltweit, der Lasten von der ISS zur Erde zurückbringen kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    NASA: US-Raumfrachter Cygnus bei Start explodiert
    Floyd-Proteste: Sputnik-Reporter dokumentiert Eskalation in Washington – Fotos und Videos
    Tankwagen fährt in Demonstranten-Menge in Minneapolis – Video
    Tags:
    US-Raumfrachter Dragon, NASA