22:59 20 November 2019
SNA Radio
    Verletzte und kranke Kinder aus Donbass kommen zur Behandlung nach Russland

    Verletzte und kranke Kinder aus Donbass kommen zur Behandlung nach Russland

    © Sputnik / Michail Woskresenski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1912
    Abonnieren

    Laut dem Kinderrechtsbeauftragten des russischen Präsidenten, Pawel Astachow, brauchen insgesamt 191 Kinder aus dem Konfliktgebiet Donbass dringend ärztliche Hilfe.

    In einem Interview für RIA Novosti sagte Astachow am Mittwoch, dass 90 Kinder Splitter- und Schussverletzungen haben und 101 weitere an schweren Krankheiten leiden.

    Er solle am Donnerstag eine weitere Gruppe von verletzten und kranken Kindern, die operiert werden müssen, vom Donbass nach Russland begleiten, sagte der Ombudsmann. Einige Kinder seien schon in Donezk operiert worden und stünden unter ärztlicher Kontrolle und könnten im Bedarfsfall nach Russland übergeführt werden, ergänzte  Astachow.

    Nach Angaben des Kinderrechtsbeauftragten sind am Samstag sechs Kinder nach Russland gebracht worden. Früher waren 25 Kinder evakuiert worden. Weitere zwölf Kinder würden jetzt auf die Reise vorbereitet, so der Ombudsmann.

    Laut Astachow können die kranken und verletzten Kinder je nach Zustand und Möglichkeit in acht- bis zehnköpfigen Gruppen aus dem Donbass evakuiert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    40 000 ukrainische Flüchtlinge weiterhin im russischen Gebiet Rostow
    Etwa 57 000 ukrainische Flüchtlinge in zeitweiligen Unterkünften in Russland untergebracht
    Tags:
    Pawel Astachow, Russland, Ukraine, Donbass