20:33 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Ukrainer verlassen ihre Häuser in Debalzewo

    Größter Flüchtlingsansturm seit 20 Jahren in Deutschland erwartet

    © REUTERS/ Gleb Garanich
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    0 754

    Der Flüchtlingsansturm auf Deutschland nimmt immer weiter zu – allein für 2015 rechnen die Behörden mit „mindestens 250.000“ Asylanträgen, meldet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine Prognose des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

    Das wäre der höchste Wert seit mehr als 20 Jahren, als die Zahl der Asylanträge bei rund 322.000 (1994) lag.

    2014 haben rund 203.000 Flüchtlinge in Deutschland Schutz gesucht – rund 60 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

    Bis Ende September 2014 wurden in den Erstaufnahmestellen der Bundesländer 116.659 Erstanträge auf Asyl gestellt. Allein im September beantragten rund 20.000 Personen in Deutschland Asyl.

    Als Grund für die Entwicklung nennt das BAMF in seiner Prognose unter anderem die andauernde Syrien-Krise sowie die Verschlechterung der Lage im Irak und in der Ukraine.

    Die erste Flüchtlingswelle aus der Ostukraine gab es Mitte 2014, nachdem die ukrainischen Behörden im April einen Armeeeinsatz in der Ostukraine gegen diejenigen gestartet haben, die mit dem gewaltsamen Regierungswechsel in Kiew im Februar 2014 nicht einverstanden waren. Der Flüchtlingsstrom ließ allmählich nach, nahm aber im Januar 2015 mit zunehmender Beschuss-Intensität wieder zu.

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    Weißrussland: Mehr als 50 000 Flüchtlinge aus der Ukraine 2014
    Uno: Flüchtlingszahl auf Rekordhoch
    Uno dankt Russland für Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge
    Zuflucht in Russland: 220 000 Ukrainer haben Asylanten- oder Flüchtlingsstatus
    Tags:
    Migranten, BAMF, Irak, Syrien, Deutschland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren