Widgets Magazine
07:20 24 Oktober 2019
SNA Radio
    TV-Fernbedienung

    Kiew belegt 100 russische Medien mit Berufsverbot in der Ukraine

    © Flickr/ Robert S. Donovan
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 14121
    Abonnieren

    Der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU hat etwa 100 russischen Medien die Arbeit in der Ukraine zeitweise verboten. Wie der SBU am Samstag RIA Novosti mitteilte, werden diesen Medien die Akkreditierung bei Staatsmachtorganen der Ukraine entzogen.

    Auf der Liste stünden unter anderem die Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya, die das Markenzeichen „RIA Novosti“ besitze, sowie alle russischen TV-Sender bis auf Doschd. Nicht betroffen vom Verbot sind Tochter-Vertretungen russischer Medien, die gleiche Namen haben, aber in der Ukraine eingetragen sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Beilegung der Ukraine-Krise
    Ukrainische Abgeordnete will schnellstens Medienverbot gegen Russland
    Russischer Botschafter: US-Medien verzerren Nachrichten aus Ukraine
    Ukraine-Krise: Medienkrieg „um die Deutungshochheit“
    Tags:
    Rossiya Segodnya, Inlandsgeheimdienst der Ukraine (SBU), Russland, Ukraine