02:23 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 930
    Abonnieren

    Die USA und Japan werden sich 2016 im Rahmen des Wettbewerbes Google Lunar XPRIZE Mondauto-Rennen auf der Oberfläche des Mondes liefern, berichtet die Zeitschrift National Geographic.

    „Für das Rennen wird die amerikanische Firma Astrobotic drei Mondfahrzeuge zum Mond bringen – das eigene namens Andy und zwei japanische, Moonraker und Tetris, die der Firma HAKUTO gehören“, schreibt die Zeitschrift.

    Die Rakete SpaceX Falcon 9, die die Mondmobile tragen soll, werde in der zweiten Hälfte 2016 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida, USA) starten. Die Entfernung, die die Fahrzeuge werden zurücklegen müssen, beträgt lediglich 500 Meter. Geplant ist eine HD-Übertragung auf die Erde. Die Mondfahrzeuge sollen auf der erstarrten Lavasee Lacus Mortis (lateinisch für „See des Todes“) auf der nordöstlichen Mondvorderseite landen. Astrophysiker vermuten, dass es in dieser See Krater und Durchgänge gibt, die künftig in Wohnplätze für Menschen umgebaut werden könnten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Landung von Falcon-Trägerrakete nach Start von „Dragon“-Transporter missglückt
    Russland sucht einen günstigen Weg zum Mond
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Falcon, Google, USA, Japan