04:53 19 November 2019
SNA Radio
    Blumen bei der Trauerfeier an Boris Nemzow

    Mordfall Nemzow: Sicherheitsbeamter aus Tschetschenien als Verdächtiger festgenommen

    © REUTERS / Neil Hall
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Politiker Boris Nemzow in Moskau getötet (37)
    0 895
    Abonnieren

    Eine Woche nach dem Mord an Kreml-Kritiker Boris Nemzow in Moskau haben russische Ermittlungsbehörden zwei weitere Verdächtige festgenommen. Damit stieg die Zahl der Festnahmen auf vier. Unter den Verdächtigen ist ein Mitarbeiter des Innenministeriums der Kaukasus-Republik Tschetschenien.

    Alexander Bortnikow, Direktor des Inlandsgeheimdienstes  FSB, hatte am Samstag berichtet, dass Ansor G. und Saur D. als Verdächtige festgenommen worden seien. Darüber hinaus seien zwei weitere Männer festgenommen worden, darunter ein jüngerer Bruder von Ansor G., teilte Albert Barachojew, Sprecher des Sicherheitsrats der Kaukasus-Republik Inguschetien, am Samstagabend der Nachrichtenagentur RIA Novosti mit. Nach Barachojews Angaben handelt es sich bei Saur D. um den Vize-Kommandeur eines Regiments des tschetschenischen Innenministeriums. Sein mutmaßlicher Komplize Ansor G. habe im Sicherheitsdienst eines Moskauer Supermarkts gearbeitet.

    Boris Nemzow, Co-Vorsitzender der Oppositionspartei RPR-Parnas und ehemaliger Vize-Regierungschef, ist in der Nacht zum 28. Februar auf der Großen Moskworezki-Brücke unweit vom Kreml erschossen worden. Der 55-Jährige, der mit einer Freundin unterwegs war, wurde nach Angaben von Ermittlern von vier Schüssen in den Rücken getroffen. Nach der Tat strahlte der russische Fernsehsender TVC ein Überwachungsvideo vom Tatort aus. Auf den unscharfen Bildern ist zu sehen, wie der mutmaßliche Täter mit einem Pkw vom Tatort flieht.

    Die Behörden prüfen verschiedene Motive für die Tat. Der Sprecher des Ermittlungskomitees, Wladimir Markin, mutmaßte, dass der Mord provokativen Charakters sein könnte, um die innenpolitische Situation in Russland zu destabilisieren. Präsident Wladimir Putin verurteilte den Mord als „gemeinen und zynisch“ und versprach, die Ermittlungen persönlich zu kontrollieren. Nemzow wurde am Dienstag in Moskau beigesetzt. Am Mittwoch hat der Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus) mit einer Schweigeminute des Oppositionspolitikers gedacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Politiker Boris Nemzow in Moskau getötet (37)

    Zum Thema:

    Nach Nemzow-Mord: FSB nimmt zwei Verdächtige fest
    Nemzow-Attentat: Provokation gegen Russland
    Abschied vom ermordeten Oppositionspolitiker Boris Nemzow
    Nemzow: Voreingenommene Mördersuche
    Tags:
    Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Wladimir Putin, Albert Barachojew, Alexander Bortnikow, Boris Nemzow, Russland