10:32 30 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 216
    Abonnieren

    Mindestens zwei Menschen sind am späten Mittwochabend bei einer Schießerei in einem Pub im schwedischen Göteborg getötet worden, zehn bis 15 weitere wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte.

    Nach Berichten von Augenzeugen waren zwei Täter in den Pub auf der Insel Hisingen gestürmt und hatten das Feuer aus Maschinenpistolen eröffnet. Die Polizei vermutet kriminelle Banden hinter der Tat.

    In den letzten Jahren fallen in Göteborg immer häufiger Schüsse. So berichtete 2013 die lokale Zeitung Göteborgs-Posten, dass von 2010 bis 2012 in der Stadt 84 Mal aus Handfeuerwaffen geschossen worden sei. Ein Drittel der Fälle sei auf Hisingen entfallen. Von Januar bis September 2013 habe es 27 Zwischenfälle mit dem Gebrauch von Schusswaffen gegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weniger als 20 US-Dollar: WTI-Preis stürzt auf 18-Jahres-Tief
    Russische Behörde präsentiert Präparat gegen Coronavirus
    Nordkorea testet „supergroßen“ Mehrfachraketenwerfer
    Tags:
    Polizei, Göteborg, Schweden