17:52 17 Juli 2018
SNA Radio
    Explosion in Odessa

    Wieder Explosion in Odessa – Behörden sprechen von Terroranschlag

    © AFP 2018 / Alexey Kravtsov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 5518

    In der ukrainischen Hafenstadt Odessa ist schon wieder ein Sprengstoffanschlag verübt worden. Eine Bombe detonierte am Sonntag kurz vor Mitternacht in einem Wohnhaus. Menschen wurden nicht verletzt.

    Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Explosion im unbewohnten Erdgeschoss. Die Behörden nahmen Ermittlungen wegen Terrorismus auf. Aktivistin Alewtina Korotkaja teilte dem TV-Sender „112 Ukraina“ mit, dass das Büro ihrer Organisation, die sich mit Hilfsprojekten für das ukrainische Militär im Donbass beschäftigt, das Ziel des Anschlags gewesen sei. Das Büro befinde sich seit 2011 in dem betroffenen Gebäude.

    In Odessa hat es in den vergangenen Wochen mehrere Explosionen gegeben. Am 5. März explodierte eine selbstgebaute Bombe im Gebäude der Nationalistenbewegung „Rechter Sektor“. Opfer gab es keine. Davor hatte es Anschläge auf Räumlichkeiten von Maidan-Aktivisten gegeben.

    Zum Thema:

    "Lauffeuer": Deutsche Film-Doku über Odessaer Brand-Tragödie in Moskau vorgestellt
    Tags:
    Explosion, Terrorismus, Alewtina Korotkaja, Ukraine, Odessa, Donbass
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren