11:32 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Viktor Janukowitsch (junior)

    Ex-Präsident Janukowitschs Sohn in Sewastopol beigesetzt – Vater wohnte bei

    © AP Photo / Sergey Vaganov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 030

    Der jüngere Sohn des ukrainischen Ex-Präsidenten Viktor Janukowitsch, Viktor, ist am Montag in Sewastopol im Beisein des Vaters beigesetzt worden. Das teilte ein Priester der St.-Nikolaus-Kirche, der anonym bleiben wollte, der Agentur Kriminform mit.

    „Der Totenmesse wohnten Familienmitglieder bei, darunter Ex-Präsident Janukowitsch“, sagte er.

    Zuvor hatte ein Freund von Janukowitsch (junior) RIA Novosti mitgeteilt, dass Viktors Leiche am Montag auf die Krim gebracht worden war. „Ein Flugzeug mit Janukowitschs Leichnam traf am Montag im Flughafen Belbek bei Sewastopol ein. Für Dienstag ist ein Trauergottesdienst in einer Kirche von Sewastopol geplant. Viktor Janukowitsch (junior) soll am Mittwoch in Jalta beigesetzt werden“, sagte der Gesprächspartner.

    Am Vortag hatten ukrainische Medien berichtet, dass der 33-jährige Viktor auf dem vereisten Baikalsee mit einem Auto eingebrochen und ertrunken sei. Die russischen Behörden hatten zwar einen Unfall mit einem Toten und fünf Überlebenden bestätigt, nicht aber den Tod Janukowitschs. Später teilte die ukrainische Partei der Regionen auf ihrer Internetseite mit, dass der jüngere Sohn des Ex-Präsidenten tragisch verunglückt war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Janukowtschs Sohn in Russland tödlich verunglückt? Behörden bestätigen vorerst nicht
    Leiche von Ex-Präsident Janukowitschs jüngerem Sohn auf die Krim gebracht
    Tags:
    Viktor Janukowitsch junior, Viktor Janukowitsch, Krim, Sewastopol