Widgets Magazine
17:01 17 Oktober 2019
SNA Radio
    A320-Absturz in Südfrankreich

    Frankreichs Innenminister zu jüngstem Jet-Unglück: Terrorakt nicht ausgeschlossen

    © REUTERS / INA FASSBENDER
    Panorama
    Zum Kurzlink
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)
    0 1136
    Abonnieren

    Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve schließt einen Terroranschlag als Ursache für den Absturz eines Airbusses A320 am Dienstag in Frankreich nicht völlig aus.

    In einem Live-Interview für den Fernsehsender BFMTV räumte der Minister zugleich ein, dass dies nicht die Hauptversion sei. Ihm zufolge wäre es verfrüht, über mögliche Versionen zu sprechen, zumal noch keine Angaben der Flugschreiber der Unglücksmaschine vorlägen. 

    „Experten der Luftfahrtermittlungsbehörde BEA haben mit der Analyse einer Black Box begonnen. Am Absturzort wird ebenfalls ermittelt“, so der Minister.

    Der Airbus A320 der Lufthansa-Tochter Germanwings, der von Barcelona nach Düsseldorf unterwegs war, war am Dienstag in einem schwer zugänglichen Alpengebiet in Südfrankreich verunglückt. Von den 150 Insassen überlebte niemand.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)

    Zum Thema:

    Lufthansa-Chef: Abgestürzte A320 war völlig intakt
    Germanwings-Crews verweigern Dienst
    Todesflug der A320: Merkel und Hollande reisen zusammen zum Absturzort
    Erste Rettungskräfte am Absturzort der A320 – Keine Überlebenden
    Tags:
    Terrorakt, Flugschreiber, Flugzeugabsturz, A320, Germanwings, Bernard Cazeneuve, Frankreich