Widgets Magazine
05:56 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Absturzort der in Südfrankreich verunglückten Maschine A320

    Lufthansa: Co-Pilot des Airbus A320 hatte über 600 Stunden Flugerfahrung

    © AFP 2019 / Anne-Christine Poujoulat
    Panorama
    Zum Kurzlink
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)
    0 022
    Abonnieren

    Der Co-Pilot des abgestürzten Germanwings-Airbus A320 hat laut der Lufthansa-Pressesprecherin 630 Stunden Flugerfahrung gehabt.

    Der Co-Pilot sei an der Lufthansa-Flugschule in Bremen ausgebildet worden und bei Germanwings seit September 2013 erster Offizier gewesen, teilte die Lufthansa-Pressesprecherin mit.

    Der erste Pilot habe früheren Berichten zufolge über 600 Stunden Flugerfahrung mit diesem Flugzeugtyp gehabt.

    Am Donnerstag berichtete die Zeitung „New York Times“ unter Berufung auf Auswertungen der gefundenen Stimmenrekorder, dass einer der Piloten kurz vor dem Crash das Cockpit verlassen hatte und nicht wieder eingetreten war. Die Lufthansa-Pressesprecherin hat dazu keinen Kommentar abgegeben.

    Der Airbus A320 der Lufthansa-Tochtergesellschaft Germanwings war am Dienstag auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf abgestürzt und in zerklüftetem Gelände zerschellt. Alle 150 Insassen kamen ums Leben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)

    Zum Thema:

    Nach A320-Crash: Experten entschlüsseln Daten vom Stimmenrekorder
    A320-Crash: Pressekonferenz von Merkel, Hollande und Rajoy
    Absturz des Germanwings-Airbus A320 über Südfrankreich
    Todesflug der A320: Merkel und Hollande reisen zusammen zum Absturzort
    Tags:
    A320, Germanwings, Lufthansa, Bremen, Frankreich