SNA Radio
    Germanwings-Logo

    Nach Flugzeugabsturz: Germanwings entfernt Reklame in Londoner U-Bahn

    © REUTERS / Ralph Orlowski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)
    0 582

    Nach dem schweren Unglück mit 150 Toten in Südfrankreich hat der deutsche Lowcoster Germanwings Reklame in der Londoner U-Bahn entfernen lassen. Das berichtete die Zeitung „Evening Standard“ am Freitag.

    Es handelt sich um 65 elektronische Tafeln und 17 große Schilder, unter anderem mit der Aufschrift „Get ready to be surprised“ (Seid bereit zu staunen). Dem Blatt zufolge nahm sich der Sinn der Werbung nach dem Absturz einer A320 in den französischen Alpen gruselig aus.

    Das Transport-Departement von London teilte mit, das alle Schilder eine Stunde nach dem Eingang der Bitte der Deutschen entfernt wurden. Allerdings hängen sie noch an einigen schwer zugänglichen Stellen, hieß es.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)

    Zum Thema:

    Staatsanwalt in Marseille: Co-Pilot brachte A320 offenbar absichtlich zum Absturz
    Ermittler: Co-Pilot der A320 leitete Sinkflug vorsätzlich ein
    Lufthansa: Co-Pilot des Airbus A320 hatte über 600 Stunden Flugerfahrung
    Nach A320-Crash: Experten entschlüsseln Daten vom Stimmenrekorder
    Tags:
    Flugzeugabsturz, A320, Germanwings, Frankreich