22:21 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Huthi-Rebellen

    Jemen: Huthi-Rebellen nutzen russisches Generalkonsulat offenbar als Stab

    © AP Photo / Hani Mohammed
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Militäroperation in Jemen (72)
    0 1241
    Abonnieren

    Die schiitischen Huthi-Rebellen haben im russischen Konsulatsgebäude in Aden ihr Hauptquartier eingerichtet, erklärte Ahmad Al-Shami von den sogenannten Volkskomitees, die dem gewählten jemenitischen Präsidenten Abd-Rabbu Mansur Hadi treu sind, am Donnerstag gegenüber RIA Novosti.

    „Die Huthis haben das russische Konsulat in Aden besetzt und benutzen es als Operativstab und Stützpunkt“, so Al-Shami.

    Die Huthi selbst sprechen dagegen von einer „Überwachung“ der von ihnen eingenommenen Staatsämter und Gebäude, darunter auch des russischen Konsulats.

    Donnerstagvormittag hatte das News-Portal Hunaaden.com unter Berufung auf Augenzeugen berichtet, dass Huthi-Milizen in der Nacht zum Donnerstag das russische Generalkonsulat in Aden geplündert haben.

    Laut vorhergehenden Berichten war das russische Generalkonsulat in Aden bei einem Bombenangriff der von Saudi-Arabien angeführten internationalen Koalition beschädigt worden. Die Arbeit des Konsulats ist derzeit ausgesetzt, das Personal wurde nach Djibouti evakuiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Militäroperation in Jemen (72)

    Zum Thema:

    Jemen: Huthi-Milizen besetzen Armeestützpunkt an Bab-el-Mandeb-Straße
    Lawrow: Konflikt in Jemen droht mit Konfrontation arabischer Staaten mit Iran
    Lawrow: Jegliche militärische Gewalt im Jemen einstellen
    Elf Tote und zahlreiche Verletzte bei Luftangriff im Jemen
    Tags:
    Ahmad Al-Shami, Jemen, Saudi-Arabien