Widgets Magazine
12:17 20 Juli 2019
SNA Radio
    Absturzort von A320

    Germanwings-Absturz: Zweite Blackbox bestätigt bewusstes Handeln des Co-Piloten

    © AP Photo / Yves Malenfer, Ministere de l'Interieur
    Panorama
    Zum Kurzlink
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)
    0 630

    Die Daten des zweiten Flugschreibers der in den französischen Alpen abgestürzten Germanwings-Maschine untermauern die Annahme der Ermittler, dass der Co-Pilot Andreas Lubitz das Flugzeug bewusst zum Absturz gebracht hatte, meldet AFP am Freitag unter Berufung auf die französische Flugunfalluntersuchungsbehörde BEA.

     „Die erste Analyse dieser Black Box hat gezeigt, dass der Pilot im Cockpit den Autopiloten einsetzte, um das Flugzeug auf die Höhe von 100 Fuß herunter zu bringen“, zitiert AFP aus einem Expertengutachten. „Beim Sinkflug veränderte zudem der Pilot mehrmals die Parameter des Autopiloten, um die Geschwindigkeit des Niedergehens des Flugzeugs zu erhöhen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A320-Absturz in Südfrankreich (41)

    Zum Thema:

    Staatsanwalt in Marseille: Co-Pilot brachte A320 offenbar absichtlich zum Absturz
    Ermittler: Co-Pilot der A320 leitete Sinkflug vorsätzlich ein
    Paris: Erster Flugschreiber beschädigt, aber brauchbar
    Taucher entdecken Flugschreiber verunglückter AirAsia-Maschine
    Tags:
    Flugschreiber, A320, Germanwings, Frankreich