Widgets Magazine
18:27 20 Juli 2019
SNA Radio
    Evakuierte aus Jemen in Moskau

    Russland evakuiert seine Staatsbürger und Ausländer aus Jemen

    © Sputnik / Vitaly Belousov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Militäroperation in Jemen (71)
    0 1061

    All diejenigen, die das jemenitische Aden auf russischen Schiffen verlassen wollten, sind schon in Sicherheit gebracht worden, wie der russische Botschafter in Dschibuti, Valeri Orlow, am Sonntag RIA Novosti telefonisch mitteilte.

    Mindestens 300 Bürger verschiedener Länder waren in der Nacht zum Sonntag mit dem russischen Kriegsschiff „Priasowje“ aus Aden evakuiert worden und in Dschibuti wohlbehalten angekommen. Dasselbe Schiff hatte vor zwei Wochen die erste Gruppe von Menschen, darunter Mitarbeiter des russischen Konsulats in Aden, evakuiert. Das Konsulatsgebäude war von  saudi-arabischen Kampfjets bombardiert und dann von Huthi-Milizen ausgeplündert worden.

    Laut dem Botschafter konnte die Evakuierung nur per Schiff erfolgen, weil der Flughafen Aden nicht mehr benutzbar sei.

    Wie der amtliche Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor igor Konaschenkow, zuvor mitgeteilt hatte, hat das Kriegsschiff „Priasowje“ 308 Menschen, Bürger von 19 Staaten, die am Samstag aus dem Kampfgebiet im Raum von Aden evakuiert worden waren, in den Hafen von Dschibuti gebracht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Militäroperation in Jemen (71)

    Zum Thema:

    Er-Riad lehnt Irans Aufruf zum Stopp der Luftangriffe im Jemen ab
    Kerry warnt Iran vor Einmischung im Jemen
    Iran und Türkei einig: Koalition soll Angriffe auf Jemen stoppen
    Keine russische Spur im Jemen-Konflikt
    Tags:
    Evakuierung, Kriegsschiff Priasowje, Russland, Jemen