21:00 14 November 2018
SNA Radio
    Raumbahnhof Plessezk im Norden Russlands

    Testrakete kurz nach Start vom Raumbahnhof Plessezk abgestürzt

    © Sputnik / Vyacheslav Afonin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1773

    Eine Feststoffrakete ist kurz nach dem Start vom Raumbahnhof Plessezk im Norden Russlands abgestürzt. Wie RIA Novosti am Mittwoch in Plessezk erfuhr, hob die Testrakete am Mittwochvormittag problemlos ab, wich aber vier Minuten vom Kurs ab und ging wenige Kilometer vom Raumbahnhof nieder.

    Niemand sei betroffen worden, am Absturzort habe es keine Zerstörungen gegeben, der Treibstoff sei nicht giftig, hieß es. Den Angaben zufolge sollte die von einem russischen Rüstungsbetrieb entwickelte Rakete erprobt werden. Details zum Herstellerbetrieb und zum Typ der Rakete lagen zunächst nicht vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Recycling-Rakete Falcon 9: Start geglückt, Landung gescheitert
    Russland testet weitreichendere Rakete für S-400-System
    Russische Rockot-Rakete bringt drei Satelliten in den Orbit
    Moskau genehmigt Start ukrainischer Rakete mit südkoreanischem Satelliten
    Tags:
    Russland